Kuratorium Theater, Tanz, Performance

FREQUENTLY ASKED QUESTIONS


BRAUCHT MAN EINEN SPIELSTÄTTENNACHWEIS?

Weder die Kulturabteilung der Stadt Wien noch das Kuratorium für Theater, Tanz und Performance verlangt einen Spielstättennachweis für Wien im Zuge der Projekt-Einreichungen (vgl. dazu das Einreichformular)! Gibt es zum Zeitpunkt der Empfehlung keinen fixen Wiener Spielort, wird dies mit dem Vermerk "geplanter Spielort: offen" ausgewiesen. Gibt es mehrer Spielorte, werden diese einzeln genannt oder mit dem Vermerk "geplante Spielorte: diverse". Im Zuge der Projektentwicklung können sich Orte auch ändern respektive gefunden werden. In diesem Falle wird kontinuierlich auf dieser Website unter den jeweiligen Projekteinträgen auf die Veränderungen hingewiesen.


WANN WERDEN DIE PROJEKTKOSTENZUSCHÜSSE ÜBERWIESEN?

Haben Sie eine Empfehlung erhalten sowie das betreffende Schreiben der Kulturabteilung der Stadt Wien, so müssen Sie ein Mail/einen Brief an die MA 7 schicken, das eine "Zahlungsanforderung" in Höhe der Förderzusage beinhaltet. Das Schreiben sollte die angeforderten respektive notwendigen Informationen wie Gruppe, Projekt und natürlich Ihre Kontodaten enthalten; ansonsten keinen streng formalen Richtlinien folgen. Nach der Bearbeitung ist das Geld etwa zwei Wochen später am Vereinskonto.


WELCHE FÖRDERMODELLE BIETET DIE STADT WIEN AN?

Die Kulturabteilung der Stadt Wien vergibt im Bereich Theaterförderung zurzeit (Stand: 2010) jährlich 25.000.000 Euro. Diese gliedern sich in 1. Konzeptförderung (ca. 12.500.000-14.500.000 Euro); 2. Standort- und Strukturförderung (ca. 8.000.000-9.000.000 Euro) sowie, der kleinste, für Projekte gewidmete Bereiche, 3. die Projektförderung (2.600.000 Euro), zu der auch längerfristige Projekte und Projektreihen (sog. Ein- und Zweijahresförderungen) zählen:

Projektförderungen
Diese können zweimal im Jahr eingereicht werden. Die derzeitigen Termine sind 15. Jänner sowie 15. Juni eines Jahres: Der Termin 15. Jänner eines Jahres bezieht sich auf Projekte, die noch im SELBEN Jahre in den Monaten September bis Dezember Premiere in Wien haben, d. h. er umfasst noch das Budget desselben Jahres! Der Termin 15. Juni eines Jahres bezieht sich hingegen auf Projekte, die im FOLGENDEN Jahr in den Monaten Jänner bis August Premiere in Wien haben, d. h. er umfasst daher das Budget für freies Theater, Tanz und Performance des folgenden Kalenderjahres!

Einjahresförderung
Diese können einmal im Jahr - zum Termin 15. Jänner - für das DARAUFFOLGENDE gesamte Kalenderjahr (also 1. Jänner bis 31. Dezember) eingereicht werden. Achtung: Wollen Sie sowohl im Herbst (September-Dezember) eines Kalenderjahres ein Projekt realisieren sowie für das darauffolgende Jahr um eine Einjahresempfehlung ansuchen, so müssen Sie 2 Einreichungen stellen, da es sich um zwei unterschiedliche Einreichungen wie auch Budgettöpfe handelt (Projekteinreichung UND Jahreseinreichung)!

Zweijahresförderung
Für Empfehlungen des Kuratoriums für Projektkostenzuschüsse seitens der Kulturabteilung der Stadt Wien für Projekte aus den Bereichen freies (Sprech-/Musik-)Theater, Tanz und Performance kann im Zweijahresrhythmus - zum Termin 15. Jänner - für die DARAUFFOLGENDEN Kalenderjahre (also 1. Jänner bis 31. Dezember) eingereicht werden. Achtung: Auch hier gilt, wie bei Einreichungen um Jahresempfehlungen: Wollen Sie sowohl im Herbst (September-Dezember) eines Kalenderjahres ein Projekt realisieren sowie für die darauffolgenden beiden Kalenderjahre um eine Zweijahresempfehlung ansuchen, so müssen Sie 2 Einreichungen stellen, da es sich um zwei unterschiedliche Einreichungen wie auch Budgettöpfe handelt (Projekteinreichung UND Jahresbudgets für die beiden darauffolgenden Jahre)!

Konzeptförderung
Diese umfassen einen Förderzeitraum von 4 Budgetjahren und werden von einer alle 4 Jahre zusammengestellten Jury zur Vergabe empfohlen. Einreichtermine und Konzeptempfehlungen finden Sie auf der Homepage der Kulturabteilung (MA7) der Stadt Wien.


WELCHE GREMIEN SIND FÜR DIE EINZELNEN FÖRDERUNGEN ZUSTÄNDIG?

Projektförderungen, Einjahres- und Zweijahresförderungen werden vom Kuratorium Theater, Tanz, Performance empfohlen. Die Empfehlungen werden nach Abschluss des Evaluationsprozesses der Kulturabteilung der Stadt Wien bekannt gegeben und danach in der nächsten an die Bekanntgabe folgenden Gemeinderatssitzung von Letzterem abgenommen. Im Anschluss daran erhalten positiv abgeschlossene Einreichungen eine schriftliche Zusage und werden auf dieser Website in der Rubrik "Empfehlungen" gelistet. Abgelehnte Projekte erhalten ebenfalls eine schriftliche Benachrichtigung durch die Kulturabteilung der Stadt Wien. Achtung: Haben Sie mehrfach eingereicht, z. B. für ein Projekt und eine Jahresempfehlung, kann es sein, dass Sie sowohl eine Ablehnung für eine Einreichung und eine Empfehlung für eine andere Einreichung erhalten. Bitte lesen Sie die schriftlichen Zu- und Absagen genau und prüfen Sie, ob sie mit den Empfehlungen des Kuratoriums übereinstimmen. In manchen Fällen können sich die Zu- und Absagen zeitlich überschneiden. Auch hier bitte Datum des Schreibens und genannten Projekts prüfen!

Einreichungen für Einjahresförderungen und Zweijahresförderungen werden an einem Termin im Jahr gleichzeitig eingereicht. Einjahresförderungen beziehen sich auf das folgende Kalenderjahr. Zweijahresempfehlungen beziehen sich auf das folgende UND das übernächste Kalenderjahr. Am selben Termin - zurzeit: 15. Jänner - werden auch Projekte für dasselbe Kalenderjahr eingereicht. D. h. der Termin 15. Jänner umfasst Einreichmöglichkeiten für MEHRERE Kalenderjahre und UNTERSCHIEDLICHE Kulturbudgets. Es kann daher zu Verschiebungen in den Budgets und der Menge der zu empfehlenden Gesamtbeträge wie auch der empfohlenenen Projekte kommen! Die jeweils nächsten Termine werden auf dieser Website kontinuierlich bekannt gegeben.

Der Evaluations- und Empfehlungsprozess nach Ende der Einreichfrist dauert aufgrund der großen Anzahl an Einreichungen zwischen 8 und 10 Wochen.Einreichungen für Standortförderung sind laufend und direkt an die Theaterabteilung der Stadt Wien möglich. Für Konzeptförderung kann alle 4 Jahre bei der Kulturabteilung der Stadt Wien eingereicht werden. Für die Empfehlungen ist ein für jede Ausschreibung neu bestellte fünfköpfige Jury zuständig. Wann der kommende Einreichtermin für diese Vierjahresförderungen ist, wird rechtzeitig auf der Website der Stadt Wien, http://www.wien.gv.at bekannt gegeben.


WIE ERREICHE ICH DAS KURATORIUM?

Wir stehen ganzjährig für Gespräche, Proben-, Vorstellungs- oder Theaterbesuche zur Verfügung und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.Sie erreichen uns  unter unseren Mailadressen sowie unter der Mobiltelefonnummer +43/(0)699/181 249 40. Für allgemeine Anfragen, Termine oder Informationen zu Ihren aktuellen Produktionen und Projekten bitten wir Sie, uns alle drei zu kontaktieren:
genia.enzelberger(at)kuratoren-theatertanz.at / bettina.hagen(at)kuratoren-theatertanz.at / kolja.burgschuld(at)kuratoren-theatertanz.at


WIE SIEHT EIN KORREKTE ANTRAG AUS?

Ein Antrag besteht aus dem

  • Antragsformular, dem
  • Budgetformular sowie einer
  • Aussagekräftigen Projektbschreibung

Beschreibung des Projektvorhabens, Inhaltsangabe, Inszenierungsansatz, Raumvorstellung, Besetzung inklusive kurze Biografien der MitarbeiterInnen, Spielortwahl und mögliche KooperationspartnerInnen etc. Die genaue Projektbeschreibung ist als Ergänzung zu den Vorgaben der MA 7, Stadt Wien zu verstehen. Sie erleichtert den Bearbeitungs- und Entscheidungsprozess wesentlich und sollte daher aussagekräftig und umfassend gestaltet sein.


WO FINDE ICH DIE ANTRAGSFORMULARE?

Die aktuellen Antragsformulare der Stadt Wien finden Sie hier zum download.


WO MUSS ICH MEINEN ANTRAG EINREICHEN?

Diese Formulare sowie der Projektantrag inkl. einer Beschreibung des Projektvorhabens muss in zweifacher Ausführung an die Kulturabteilung der Stadt Wien geschickt werden: Kulturabteilung der Stadt Wien (MA 7), Theaterreferat, Friedrich-Schmidt-Platz 5, 1082 Wien


AN WEN WENDE ICH MICH MIT ALLGEMEINEN FRAGEN?

Dr. Robert Dressler, Leiter des Theaterreferats der Kulturabteilung der Stadt Wien
Michael Brückl und Sylvia Hinteregger, Sekretariat des Theaterreferats der Kulturabteilung der Stadt Wien, Kulturabteilung der Stadt Wien (MA 7), Theaterreferat, Friedrich-Schmidt-Platz 5, 1082 Wien, Tel.: +43/(0)1/4000-DW


WEITERE LINKS ZU FÖRDERUNGEN DER STADT WIEN

Informationen zu den Förderungsarten
Informationen zum Ablauf einer Projektförderung
Informationen zu den Einreichunterlagen für Projektförderungen

Übersicht Förderungen (Projekt- & Jahresförderungen) 
Einreichfristen (Projekt- & Jahresförderungen) 
Formulare Kalkulation
Ausfüllhilfe Kalkulation 
Vereinswesen 


LINKS ZUR FÖRDERUNGEN DES BUNDESKANZLERAMTES 

Förderungen im Bereich der Abteilung II/2 – Musik, Darstellende Kunst, Allgemeine Kunstangelegenheiten


Seite 1 / 1 Drucken